CORTS     English German  
 
 
Home Flat Bearings Engineering Contact Kontakt #
 
# # #
# # #
# # #
 
Bearings
Lubtec
 
 
 
 
 
 
 

Führungen

CORC-g Standard
Die Speziallegierung der Gleitfläche ist hoch verschleißfest und durchgehärtet auf 60 ± 2 HRc. Die Stärke der Gleitfläche beträgt ca. 25% der Gesamtstärke. Der Trägerwerkstoff ist unlegiert, elastisch und sehr gut schweißbar, mit einer Festigkeit von ca. 500-600 N/mm² und einer Härte von ca. 175 BHN.


CORC-g Rostfrei
Die Speziallegierung der Gleitfläche ist hoch verschleißfest, korrosionsbeständig und durchgehärtet auf 56 ± 2 HRc. Die Stärke der Gleitfläche beträgt ca. 25% der Gesamtstärke.

Der Trägerwerkstoff ist unlegiert, elastisch und sehr gut schweißbar, mit einer Festigkeit von ca. 500-600 N/mm² und einer Härte von ca. 175 BHN.


CORC-g-Ganzstahl
Die Legierungen warden je nach Verwendungszweck, basierend auf unseren Erfahrungen gewählt. Abhängig vom Einsatzbereich können die Verschleißteile deurchgehärtet werden auf 50-55 HRc oder sind oberflächen- bzw. partiell gehärtet.


CORTS-Verbundstahl
Hauptkriterien für die Auslegung von Walzwerken und Sinteranlagen sind:

  • Produktqualität
  • Produktionskapazität
  • Wirtschaftlichkeit

Wichtige Voraussetzungen für die Einhaltung dieser Kriterien sind:

  • Enge Toleranzen
  • Lange Laufzeiten
  • Hohe Lebensdauer aller Führungselemente

Die klassische Gleitpaarung heisst HART gegen WEICH

  • Bronze gegen Stahl
  • Guss gegen C45 oder C60-Qualitäten
  • Unlegierter Stahl gegen C45 oder C60-Qualitäten

Ergebnis: definierter Verschleiß des weicheren Reibpartners und Verschlechterung der Toleranzen – von Anfang an.


CORTS-Verschleißtechnik heißt elastisch führen – HART gegen HART.

  • CORC-g Standard gegen CORC-g Standard
  • CORC-g Rostfrei gegen CORC-g Rostfrei
  • CORC-g Standard gegen CORC-g Rostfrei

Ergebnis: minimaler Verschleiß beider Reibpartner und stabile Toleranzen – für möglichst lange Zeit.


CORTS-Präzisionsführungen für Walzwerke
Hauptgründe für Verschleiß in Walzanlagen sind:

  • Dynamische Belastungen
  • Abrasion
  • Korrosion

Gegen Abrasion, hauptsächlich bedingt durch Reibung und Zunder, setzten wir das Führungsprinzip HART gegen HART – unsere Qualität CORC-g-Standard.

Dynamische Belastungen haben Ihren Ursprung in den Kräften und der kinetischen Energie des Walzprozesses. Der weiche Teil des CORTS-Verbundstahls schützt die bearbeitetn Montageflächen der Walzgerüste und Lagereinbaustücke.

Im Arbeitsbereich und im unteren Stützbereich der Walzgerüste kommt starker Kühlwassereinfluss unter hohem Druck hinzu und verursacht starke Korrosion. Da Härte allein kein Mittel gegen Korrosion ist, empfehlen wir im unteren Gerüstbereich den Einsatz korrosionsbeständiger, gehärteter Gleitflächen – unsere Qualität CORC-g-Rostfrei.


CORTS – hoch verschleißfeste Leisten für Sinteranlagen
Die chemische Zusammensetzung und die hohe Härte der Gleitfläche garantieren hohe Verschleißfestigkeit auch bei schlechten Schmierverhältnissen. Die geringe Riefenbildung garantiert zusätzlich großtmögliche Dichtigkeit.

Die hohe Präzision der CNC-gefertigten CORTS-Sinterleisten garantiert jederzeit leichte Austauschbarkeit. Sinter ist hoch abrasiv. Reibverschleiß hat daher hauptsächlichen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit der Sinteranlage.

Der Einsatz von CORTS-Sinterleisten und damit das Führungsprinzip HART gegen HART bedeutet hier mehrfache Standzeiten gegenüber herkömmlichen Qualitäten.

 
# # #
#
Impressum 2008© +49 (0)2191 8 85 80        contact@cortsconnect.com
#
# # #
# # #
# # #